eLearning als Ergänzung zum Schulunterricht

Aus gegebenen Anlass möchte ich gerne ein paar Zeilen über ein Projekt schreiben an dem ich mit zwei Kollegen seit ein paar Monaten arbeite: Eleanor.

Eleanor ist der Arbeitstitel für eine eLearning Plattform. Nun gibt es bereits eine ganze Reihe an verschiedenen Lösungen die alle eine eLearning Plattform bereitstellen. Moodle, Olat und Ilias sind nur drei relativ bekannte Vertreter einer ganzen Familie von Produkten. Alle Lösungen haben ihre eigenen Stärken und Schwächen. Alle diese Plattformen haben jedoch eins gemeinsam: sie sind auf den Einsatz in der Hochschule konzipiert.
Nun kann man diese Plattformen natürlich auch in der Schule einsetzen. Möchte man nur die verschiedenen Kurse (=belegte Unterrichtsfächer) online nachbilden und über diese virtuellen Klassenräume beispielsweise Unterrichtsmaterial bereitstellen sind diese Lösungen ausreichend. Möchte man jedoch darüber hinaus auch verschiedene Verwaltungstätigkeiten die in der Schule anfallen über diese Plattformen abwickeln so ist das meistens nicht möglich oder mit einem hohen Aufwand verbunden.

Mit Eleanor wollen wir diese Lücke schließen. Neben dem althergebrachtem virtuellen Klassenzimmer – ein konservatives Modell – bringen wir eine Reihe von neuen Konzepten und Möglichkeiten in den Schulalltag.

Das versprochene Ziel von Eleanor ist die Verbesserung der Kommunikation zwischen Schülern und Lehrern sowie zwischen Lehrern. Dabei versuchen wir nicht ein schulinternes Soziales Netzwerk zu schaffe. Soziale Netzwerke gibt es genug. Und weder Schüler noch Lehrer wollen außerhalb des Unterrichts viel Zeit in einem uncoolen Schulsystem verbringen. Deshalb reduzieren wir die nötige Interaktion mit Eleanor auf ein Minimum. Eleanor läuft im Hintergrund und unterstützt Schüler und Lehrer bei ihrer Arbeit ohne dabei aufdringlich zu werden. Sowohl für Schüler als auch für Lehrer wird Eleanor den Schulalltag erleichtern, insbesondere Lehrer die zusätzlich zum Unterricht noch verschiedene Verwaltungsaufgaben in der Schule haben.

Eleanor ist wie viele andere eLearning Lösungen eine Webapplikation. Hierdurch erreichen wir eine maximale Kompatibilität mit den verschiedenen Betriebssystemen. Da Eleanor auf unseren Servern betrieben wird muss sich der Nutzer nicht mit technischen Fragen auseinander setzen. Wenn ein Server nicht richtig funktioniert, dann wird er von uns schnellstmöglichst ersetzt. Im Idealfall merken die Nutzer hiervor garnichts.
Damit alle Daten die mit der Zeit anfallen möglichst sicher sind nutzen wir keine große Cloudlösung bei der Server weltweit verteilt sind, sondern setzen auf eine in Deutschland betriebene Infrakstruktur.

Noch möchte ich nicht zu genau auf die einzelnen Details und Funktionen von Eleanor eingehen. Hierzu wird sehr bald die Gelegenheit kommen da wir uns stetig der ersten stabilen Version nähern (das erste Release ist für Ende dieser Woche geplant).

Eleanor ist keine freie Software. Wir haben uns bewusst hierfür entschieden. Auf diese Weise können wir selbst entscheiden wie wir Eleanor weiterentwickeln (wir haben sehr konkrete Pläne für die Zukunft) und wir können garantieren, dass eine Weiterentwicklung auch wirklich stattfindet. Zusätzlich können wir nur so einen entsprechenden Service und eine kurze Reaktionszeit bei Problemen und Bugs anbieten.

Auch nach dem ersten Release wird Eleanor noch nicht für den Produktivbetrieb zur Verfügung stehen. Da wir eine hohe Qualität garantieren wollen werden zunächst nur wenige Schulen an einer geschlossenen Beta Phase teilnehmen.

Wir haben zwar sehr konkrete Vorstellungen in welche Richtung sich Eleanor entwickeln soll, dennoch nehmen wir gerne Wünsche und Vorschläge für Änderungen und Ergänzungen an. Hierdurch können wir eine optimal an den Schulalltag angepasste Lösung schaffen. Daher kooperieren wir bereits seit dem ersten Entwicklungstag mit Lehrern und Schulen, um nicht an der Relität vorbei zu entwickeln.

Wer sich für die Teilnahme an der Beta Phase interessiert, egal ob Sie eine Schule repräsentieren oder privat interessiert sind, kann gerne per E-Mail Kontakt mit mir aufnehmen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>